Lavendel - Lavendula Angustifolia

Der Frische & Reine

Ursprünglich kam Lavendel aus dem gesamten Mittelmeerraum. Heute wird er hauptsächlich in Frankreich angebaut.

Lavendel wurde schon in der frühen Volksmedizin für allerlei Leiden eingesetzt. Auch für Bäder und Waschungen wurde er verwendet um Unreinheiten von Körper und Seele, sowie böse Geister zu vertrieben. Er galt als duftendes Wunderkraut und wurde auch Nervenkraut, Schwindelkraut und Zitterblume genannt. Der Lavendel wurde eingesetzt bei nervösem Kopfweh, Schwindel, bei Zittern und Erlahmen der Glieder.

Lavendel war auch eine Pflanze der Liebenden und sollte zu einer guten Ehe verhelfen. Deshalb schenkte man sich Lavendelsträusschen. Um den Geliebten anzulocken trug man getrockneten Lavendel in einem kleinen Beutel auf der Haut. Der Duft der Liebe und des Friedens soll Liebende auf geistiger Ebene verbunden und deren Probleme beseitigt haben.

Sein intensiver, aromatischer, reinigende und klärende Duft befreit die Aura von negativen Schwingungen. Durch die Reinheit und Frische des Duftes entsteht eine harmonievolle Atmosphäre, was sich positiv auf das Gleichgewicht unseres Seelenhaushaltes auswirken kann. Er besänftigt und beruhigt gereizte Gemüter und entspannt und stärkt die Nerven und vertreibt negative Gedanken. Man sagt der Lavendel soll seelische und körperliche Leiden lindern. Durch die sanften, beruhigenden Schwingungen soll er Spannungszustände lösen und das Einschlafen erleichtern.

Lavendel vertreibt Mücken und ist altbekannt als Duft gegen Motten, z. B. Lavendelblüten in kleine Beutel gefüllt und im Schrank verteilt.

Am Anfang war der Rauch
Schon zu Urzeiten wurden verschiedene Pflanzenteile geräuchert. Man räucherte um die Götter zu ehren, um sich vor Krankheiten und bösen Geistern zu schützen und um ganz allgemein eine angenehme Atmosphäre zu erzeugen.

In der heutigen Zeit wurde das Räuchern für das allgemeine Wohlbefinden wieder entdeckt. Mit Räuchern kann man sich wunderbar entspannen und dem Alltag für kurze Zeit zu entfliehen. Für fast alle Lebensbelange ist ein “Kraut” gewachsen: Man kann räuchern zur atmosphärischen Reinigung von negativen Schwingungen, zum Schutz vor schlechten Energien, zur Stärkung und Vitalisierung, zur Meditation, inneren Einkehr und Entspannung, als Seelenbalsam und Tröster, zur Verführung der Sinne und für vieles mehr. Oder sei es ganz einfach damit man beim Räuchern in der Welt der zauberhaften Düfte verweilen kann.

Räuchern ist viel einfacher als man zuerst denkt, da es verschiedene Anwendungs-Möglichkeiten dazu gibt. Sie finden alles was es braucht sowie eine aussührliche Anleitung unter Wie Räuchern in unserem Online-Shop und natürlich beraten wir Sie auch gerne persönlich.

Beifuss und alles was es zum Räuchern braucht finden Sie in unserem Online-Shop www.duftoase.ch