Salbei - Salvia Officinalis

Räucherkraut für reinigende Energie

Der Name Salbei leitet sich aus dem lateinischen salvia ab, welches auf salvare, “heilen”, zurückführt. Salbei (Salvia Officinalis) war eine beliebte Heil- und Gewürzpflanze. Ihr reinigender Duft wurde schon immer in Krankenzimmern angewendet. Wahrscheinlich war er schon im alten Ägypten bekannt. Salbei ist bereits im Papyrus Ebers (alter medizinischer Text) als Mittel gegen Juckreiz aufgeführt. Auch die heilige Hildegard von Bingen soll den Salbei (Salvia Officinalis) als Allheilmittel angesehen haben.

Sein stark reinigender Duft wurde im mystischen Bereich schon immer zur Abwehr von Dämonen und Geistern verwendet. Man hielt den Salbei für heilig, lebensverlängernd und reinigend für die Seele. Kultplätze und heilige Orte wurden dadurch von negativen Einflüssen gereinigt. Er gilt als Zauberpflanze und wird auch heute seiner Eigenschaften wegen gerne geräuchert.

Salbei (Salvia Officinalis) wird gerne zum Ausräuchern von Räumen verwendet. Er soll negative Einflüsse und Störungen auflösen, die Aura reinigen und schützen. Der Duft der Blätter soll helfen geistige Klarheit zu erlangen, die Konzentration fördern, zentrieren und erden und soll aufbauend und stärkend für das Gedächtnis sein, das Denkvermögen fördern, Körper und Geist mit neuer Energie versorgen. Salbei soll helfen Emotionen aus sich hervor zu holen um sich dadurch besser verständigen zu können.

Er ist einer der wenigen Räucherstoffe, die auch ohne Kohletabletten oder Räucherofen geräuchert werden kann. Man legt ein paar getrocknete Blätter in eine Muschelschale oder ein feuerfestes Gefäß, zündet die getrockneten Blätter an und bläst vorsichtig, damit es Funken entwickelt. Dann abglimmen lassen.

Am Anfang war der Rauch
Schon zu Urzeiten wurden verschiedene Pflanzenteile geräuchert. Man räucherte um die Götter zu ehren, um sich vor Krankheiten und bösen Geistern zu schützen und um ganz allgemein eine angenehme Atmosphäre zu erzeugen.

In der heutigen Zeit wurde das Räuchern für das allgemeine Wohlbefinden wieder entdeckt. Mit Räuchern kann man sich wunderbar entspannen und dem Alltag für kurze Zeit zu entfliehen. Für fast alle Lebensbelange ist ein “Kraut” gewachsen: Man kann räuchern zur atmosphärischen Reinigung von negativen Schwingungen, zum Schutz vor schlechten Energien, zur Stärkung und Vitalisierung, zur Meditation, inneren Einkehr und Entspannung, als Seelenbalsam und Tröster, zur Verführung der Sinne und für vieles mehr. Oder sei es ganz einfach damit man beim Räuchern in der Welt der zauberhaften Düfte verweilen kann.

Räuchern ist viel einfacher als man zuerst denkt, da es verschiedene Anwendungs-Möglichkeiten dazu gibt. Sie finden alles was es braucht sowie eine aussührliche Anleitung unter Wie Räuchern in unserem Online-Shop und natürlich beraten wir Sie auch gerne persönlich.

Beifuss und alles was es zum Räuchern braucht finden Sie in unserem Online-Shop www.duftoase.ch