Beifuss - Artemisia Vulgaris

Schutz- und Wetterkraut

Beifuss wurde schon in der keltisch-germanischen Zeit verräuchert. Er wurde als sehr starke, machtvolle Schutz- und Zauberpflanze sowie auch als Hexenkraut angesehen. Er sollte vor bösen Elementen schützen und wurde auch in der Johannisnacht verräuchert als Schutz fürs kommende Jahr. Man war der Meinung Beifuss helfe, Übel und Verwünschungen loszuwerden. Der Duft von Beifuss sollte böse Geister und “aufziehende Gewitter” vertreiben.

Beifuss gehört wie das Johanniskraut zu den Wetterkräutern. Räuchern war wichtiger Bestandteil des Wettersegens. Durch magische Rituale und Gebete versuchte man sich und sein Hab und Gut vor Gewitter und Hagel zu schützen. Mit der Räucherpfanne ging man rund ums Anwesen um mit den positiven Himmelskräften die bösen Mächte zu beeinflussen.

Das Beifusskraut, sagt man, baue Spannungen ab. Deshalb wird Beifuss gerne auch in spannungsgeladenen Räumen verräuchert um die Atmosphäre zu reinigen und zu entspannen (Spannungen von Menschen oder von Computern und anderen Geräten).

Der würzige, krautige, herbe Duft von Beifuss soll die Fähigkeit zum Wahrsagen und Hellsehen fördern. In der frühen Volksmedizin wurde Beifuss auch bei Kopfschmerzen und Hysterie angewendet.

Der Rauch von Beifuss wird zur Reinigung von Geist und Seele eingesetzt. Er soll helfen, sich von alten Problemen zu lösen und bei einem Neuanfang und Entscheidungen unterstützend sein. Der Duft von Beifuss dringt in unser Innerstes vor, in unser Unterbewusstsein, verhilft uns zu Klarheit und dadurch zum Wissen, was man eigentlich möchte. Beifuss eignet sich sehr gut für Schutzräucherungen, Reinigunsräucherungen aber auch für Traumräucherungen.

Am Anfang war der Rauch
Schon zu Urzeiten wurden verschiedene Pflanzenteile geräuchert. Man räucherte um die Götter zu ehren, um sich vor Krankheiten und bösen Geistern zu schützen und um ganz allgemein eine angenehme Atmosphäre zu erzeugen.

In der heutigen Zeit wurde das Räuchern für das allgemeine Wohlbefinden wieder entdeckt. Mit Räuchern kann man sich wunderbar entspannen und dem Alltag für kurze Zeit zu entfliehen. Für fast alle Lebensbelange ist ein “Kraut” gewachsen: Man kann räuchern zur atmosphärischen Reinigung von negativen Schwingungen, zum Schutz vor schlechten Energien, zur Stärkung und Vitalisierung, zur Meditation, inneren Einkehr und Entspannung, als Seelenbalsam und Tröster, zur Verführung der Sinne und für vieles mehr. Oder sei es ganz einfach damit man beim Räuchern in der Welt der zauberhaften Düfte verweilen kann.

Räuchern ist viel einfacher als man zuerst denkt, da es verschiedene Anwendungs-Möglichkeiten dazu gibt. Sie finden alles was es braucht sowie eine aussührliche Anleitung unter Wie Räuchern in unserem Online-Shop und natürlich beraten wir Sie auch gerne persönlich.

Beifuss und alles was es zum Räuchern braucht finden Sie in unserem Online-Shop www.duftoase.ch