Cleopatra's Duft-Oase Reich der Sinne    
Armenierpapier - Papier d'arménie
CT Ipex GmbH
Cleopatra's Duft-Oase
Am Bach 17
CH-4938 Rohrbach
Tel.  +41 31 312 08 81
Fax. +41 31 381 66 55

eMail: info@duftoase.ch
     
 

 
   

 

 

 

Armenierpapier - Papier d'arménie

Im Jahre 1885 brachte der französische Naturforscher und Orient-Reisende Auguste Ponsont, von einer Reise aus Armenien, die wertvollen Rohstoffe aus denen sich das heutige Armenierpapier zusammensetzt nach Frankreich. Durch das Auflösen von Benzoe-Harz in Alkohol entwickelte ein Pharmazeut Namens Henri Rivier eine Methode, den Benzoeduft in die Häuser Frankreichs zu bringen, ohne direkt das Benzoeharz zu verräuchern.

Vorbehandeltes, gepresstes, bedrucktes Papier wird mit Alkohol getränkt, in welchem Benzoeharz (dessen Rauch nach Weihrauch und Vanille riecht) und andere duftende Zutaten aufgelöst wurden. Nachher wird das Papier getrocknet, wieder gepresst, gelagert, perforiert, geschnitten und zu einem Büchlein geheftet. So ist das Armenierpapier für den allgemeinen Gebrauch zugänglich.

Armenierpapier reinigt die Luft, beseitigt unangenehme Gerüche wie z. B. Zigarettenrauch oder Küchengerüche. Der herbe, feine, aromatische Duft des Armenierpapiers ist auch ideal wenn Grippebakterien vorhanden sind. Armenierpapier ist Desinfektionsmittel und Parfum zugleich. Auch sagt man, der Duft sei gut bei Asthma.

Anwendung von Armenier-Papier: Das Armenierpapier ist ein Briefchen mit 36 Papierstreifen. Reissen Sie einen Streifen des Armenierpapiers ab und falzen Sie ihn wie eine Handorgel. Armenierpapier an einem Ende entzünden, ausblasen, dass er nur noch glimmt, in feuerfeste Schale geben, auch ein Aschenbecher eignet sich. Das ist alles um den angenehmen, wohlriechenden Duft des Armenier-Papiers zu geniessen. Der Duft des Armenierpapiers verbreitet sich schnell und wirkungsvoll. Armenierpapier ist auch ideal für unterwegs, in Hotelzimmern etc...

Armenierpapier im Online-Shop

 

Armenierpapier - Papier d'armenie

   
  Direkt zurück zum Duft-Oase-Shop
 

 
(c) Seit 1997 CT Ipex GmbH - designed by NETCAST AG